Turnhalle Leschede kann mit Sportfördermitteln saniert werden

Turnhalle Leschede kann mit Sportfördermitteln saniert werden

Emsbüren. Vom Sportstättensanierungsprogramm des Landes Niedersachsen mit einer Gesamthöhe von bis zu 100 Millionen Euro in den Jahren 2019-2023 profitiert nun auch die Gemeinde Emsbüren. Diese kann nun mit Unterstützung vom Land in Höhe von rund 90.000,00 Euro für die Sanierung der Turnhalle an der Waldschule in Leschede rechnen.

Die 1980 erbaute Turnhalle hat eine Bruttogrundfläche von insgesamt 575m² und wird bis heute für den Schulsport der benachbarten Grundschule und für Sportaktivitäten in der unterrichtsfreien Zeit verwendet.

Im Zuge der Sanierung soll für die Halle nun eine neue Dachdämmung, Verglasung und Heizungsanlage installiert werden. Der Landtagsabgeordnete Christian Fühner (CDU) zeigte sich über die Zusage sehr erfreut: „Das Sportstättensanierungsprogramm des Landes hilft erneut in beachtlichem Umfang dabei, in der Region die Sanierung von Sportanlagen und Turnhallen in Angriff zu nehmen, damit die Menschen im Emsland auch weiterhin in modern ausgestatteten und energieeffizienten Hallen ihre Schulsportstunden und ihre  Freizeit verbringen können. Gerade für die Grundschulkinder in Leschede ist dies eine tolle Nachricht.“

Auch die Gemeinde ist über diese Zusage sehr erfreut. Bürgermeister Bernhard Overberg und sein erster allgemeiner Vertreter Klaus Hemme bedankten sich für die Unterstützung des Landes: „Nun können wir seitens der Gemeinde verlässlich die dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen angehen.“

Fühner fordert für die nächsten zwei Jahre, dass die Kommunen und Vereine auch weiterhin Anträge für die Landessportförderung stellen. Die finanziellen Mittel stehen nach Aussage des Landtagsabgeordneten für die nächsten Jahre verlässlich zur Verfügung und sollten in möglichst großem Umfang auch in die Region fließen: „Moderne Sportanlagen sind ein wichtiges Aushängeschild und sorgen für hohe Lebensqualität.“

Quelle: Team Fühner