Erstes Förderinstrument des Landes Niedersachsen bei der NBank einsehbar

Erstes Förderinstrument des Landes Niedersachsen bei der NBank einsehbar

Fühner: Erstes Förderinstrument des Landes Niedersachsen bei der NBank einsehbar

Lingen (Ems) / Hannover. „Wirtschaftlich wird die Corona-Krise massive Auswirkungen haben. In einem allerersten Schritt seitens des Landes planen wir die Einführung eines Kredits zur Liquiditätshilfe“, erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Christian Fühner. Kleine und mittlere Unternehmen erhalten einen Kreditbetrag bis 50.000 Euro. Ziel ist es, kleine Unternehmen, die auf Grund von temporären Umsatzrückgängen im Zuge der Corona-Krise einen erhöhten Liquiditätsbedarf aufweisen, zu unterstützen“, so Fühner.

Ergänzt werde das Darlehen mit einem Zuschuss des Landes für Kleinstunternehmen in Höhe von 20.000 Euro. Der Liquiditätszuschuss wird zur Verfügung gestellt, um zum Beispiel Mietzahlungen oder Zinsverpflichtungen nachzukommen. „Für beide Förderprogramme wird eine Antragstellung ab Mitte nächster Woche möglich sein, sobald wir die parlamentarischen Beratungen zum Nachtragshaushalt abgeschlossen haben“, berichtet der CDU-Politiker. „Die Mittel des Landes sollen kurzfristig fließen und die Bundesmittel, die einen Großteil der Hilfen ausmachen werden, ergänzen“, so Fühner

Weitere Informationen zur Antragstellung bei der NBank gibt es unter dem folgenden Link:

https://www.nbank.de/Blickpunkt/Covid-19-%E2%80%93-Beratung-f%C3%BCr-unsere-Kunden.jsp

 

 

 

 

Quelle: Team Fühner