Fühner zukünftig Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages in Niedersachsen

Fühner zukünftig Mitglied im Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages in Niedersachsen

Zum stellv. Vorsitzenden des Unterausschusses für Justizvollzug und Straffälligenhilfe gewählt.

Lingen/Hannover. In der heutigen Sitzung des Landtages haben die Abgeordneten ihre Ausschussbesetzungen festgelegt. Der Lingener Christian Fühner wird zukünftig im Haushaltsausschuss, dem Unterausschuss für Justizvollzug und Straffälligenhilfe sowie im Petitionsausschuss Mitglied sein.

„Ich freue mich über die neuen Herausforderungen, gerade der Haushalts- und Finanzausschuss ist ganz wichtiger Ausschuss, der sich mit der kompletten Finanzsituation des Landes Niedersachsen und dem Budgetrecht beschäftigt“, so Christian Fühner.

Weiterhin ist Fühner auf die Aufgaben im Unterausschuss für Justizvollzug und Straffälligenhilfe gespannt. „Dies ist für mich ein neues Gebiet, in dem ich mich einarbeiten möchte. Gerade Lingen als Standort einer Justizvollzugsanstalt (JVA) gibt mir die Möglichkeit, Einblicke in den Alltag zu gewinnen.“

Quelle: Team Fühner
Autor: Team Fühner (SG)
Foto: Team Fühner

Landtagsabgeordneter Christian Fühner in Emsbüren zu Besuch

Landtagsabgeordneter Christian Fühner in Emsbüren zu Besuch

Zu seinem „Antrittsbesuch“ war jetzt der neu gewählte Landtagsabgeordnete Christian Fühner am 06. Nov. 2017 zu Gast in der Gemeinde Emsbüren. Am 15. Oktober 2017 wurde Christian Fühner bei der Landtagswahl mit 58,02% zum Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis 80 (Lingen) gewählt. Der Wahlkreis 80 – Lingen umfasst die Stadt Lingen, die Samtgemeinden Spelle, Freren und Schüttorf sowie die Gemeinden Emsbüren und Salzbergen. Christian Fühner hat die Nachfolge von Heinz Rolfes angetreten.

Mehr lesen

LSB und KSB brauchen finanzielle Planungssicherheit

LSB und KSB brauchen finanzielle Planungssicherheit

SÖGEL. Am Montag trafen sich Bernd-Carsten Hiebing, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der CDU Kreistagsfraktion, Christian Fühner, Kandidat für den niedersächsischen Landtag, sowie Michael Koop, Präsident des KreisSportBundes Emsland (KSB), um sich über die sportpolitische Situation in Niedersachsen und schwerpunktmäßig im Emsland auszutauschen.

Mehr lesen