„Politikinteressierte und solche, die es werden wollen, sind herzlich willkommen“

„Politikinteressierte und solche, die es werden wollen, sind herzlich willkommen“

Hannover. Seinen zweiten Praktikanten durfte der CDU-Landtagsabgeordnete Christian Fühner in der letzten Woche in Hannover begrüßen. Torben Weerts aus Lingen blickte dem Politiker für eine Woche bei seiner Arbeit im Plenum über die Schulter.

„Ich kenne Christian bereits aus der Jungen Union. Als Landtagsabgeordneter hat er immer noch viel Interesse an unserer Arbeit. Genauso wollte ich mir auch einmal seinen politischen Alltag in Hannover anschauen: Wie wird Politik auf Landesebene gemacht?“, so der Schüler. Während der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause konnte sich der 21-Jährige nun einen Überblick über die Arbeit im Landtag verschaffen.

Im Plenum wurden dabei unter anderem mit dem Reformationstag am 31. Oktober ein neuer Feiertag beschlossen, die Beitragsfreiheit für Kindergärten eingeführt und mit dem „Sondervermögen Digitalisierung“  500 Millionen Euro für den Ausbau und die Beschleunigung von Digitalisierungsmaßnahmen bereitgestellt.

Außerdem durfte der Praktikant den CDU-Abgeordneten bei seiner zweiten Rede im Landtag „live und in action“ erleben. Fühner sprach zum Antrag von Grünen und FDP, die die Entkriminalisierung von Cannabis forderten.

Für den Jugendlichen war die Woche sehr spannend: „Ich habe viel erlebt und möchte mich jetzt noch stärker politisch einbringen. Gerade junge Menschen müssen sich für die Demokratie einsetzen”, so Weerts am Ende seines Praktikums.

Christian Fühner freut sich sehr über interessierte Praktikantinnen und Praktikanten: „Wenn sich junge Leute für Politik interessieren und, so wie Torben in der Jungen Union, sogar Politik selbst gestalten, ist das super. Ein Praktikum im Landtag kann da eine Station sein oder auch den ersten Anstoß geben. Sowohl Politikinteressierte als auch solche, die es werden wollen, sind bei mir herzlich willkommen.“

Quelle: Team Fühner (RH)

Bildquelle: Team Fühner