„Kein unkonventionelles Fracking in Niedersachsen“

„Kein unkonventionelles Fracking in Niedersachsen“

Landtagsabgeordneter Fühner spricht mit Umweltpolitiker Bäumer über Fracking

Hannover. In der letzten Woche hat die Interessensgemeinschaft „Schönes Lünne“ Kritik und Befürchtungen dahingehend geäußert, dass unkonventionelles Fracking zu Testzwecken und Probebohrungen erlaubt werden soll. Dies nahm der örtliche CDU-Landtagsabgeordnete Christian Fühner zum Anlass und trug die Bedenken und Sorgen bei den CDU-Politikern Martin Bäumer und Bernd Althusmann deutlich vor.

Der umweltpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Martin Bäumer teilte die Sorgen und machte deutlich, dass sich an der politischen Position der Landesregierung nichts geändert habe und man auch weiterhin gegen das unkonventionelle Fracking sei.

„Die möglichen Gefahren für die Umwelt und vor allem für das Grundwasser nehmen wir sehr ernst. Deshalb wird es mit der aktuellen Landesregierung auch kein unkonventionelles Fracking in Niedersachsen geben“, so Fühner. Auch Wirtschaftsminister Bernd Althusmann machte im Landtag deutlich, dass die Aufregung nicht nötig sei: „Keiner möchte unkonventionelles Fracking in Niedersachsen.“ Es liege im Übrigen auch kein Antrag eines Erdgasunternehmens vor.

Quelle: Team Fühner

Autor: Team Fühner