Fühner: „Den Erzieherberuf mehr wertschätzen und die Ausbildung vergüten!“

Fühner: „Den Erzieherberuf mehr wertschätzen und die Ausbildung vergüten!“

Landtagskandidat Fühner zu Besuch im Familienzentrum Christ-König Lingen-Darme

Lingen. Im Rahmen eines Besuches der Kindertagesstätte des Familienzentrums Christ-König Darme informierte sich der CDU-Landtagskandidat Christian Fühner über die tägliche Arbeit und Erziehung der jungen Kinder.

Mehr lesen

Fühner möchte kleine Grundschulen in ländlichen Gemeinden stärken

Fühner möchte kleine Grundschulen in ländlichen Gemeinden stärken

CDU Vertreter informieren sich über die Grundschullandschaft in der Samtgemeinde Schüttorf

Schüttorf. Der CDU-Landtagskandidat für die Samtgemeinde Schüttorf, Christian Fühner hat zusammen mit Vertretern der örtlichen CDU die Grundschule und die Räumlichkeiten für das Ganztagsmittagsessen der Grundschulkinder in Quendorf besucht..

Mehr lesen

„Holthausen-Biene ist ein lebendiges Zukunftsdorf“

„Holthausen-Biene ist ein lebendiges Zukunftsdorf“

Diskussionsrunde spricht über viele Facetten der dörflichen Entwicklung

Lingen. „Wie können wir unseren Ort für die Zukunft rüsten und wie kann uns Politik dabei helfen?“ Unter diesem Titel diskutierten nun Vertreter des Ortes Holthausen-Biene in der Bäckerei des Familienbetriebes Wintering mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann und dem CDU-Landtagskandidaten Christian Fühner.

Mehr lesen

Regionale Vernetzung, Bürokratieabbau, Digitalisierung wichtige Themen

Regionale Vernetzung, Bürokratieabbau, Digitalisierung wichtige Themen

Konstruktives Gespräch zwischen Landtagskandidat Christian Fühner und Kampmann-Geschäftsführer Hendrik Kampmann

Lingen. CDU-Landtagskandidat Christian Fühner besuchte am Wochenende die Firma Kampmann. Neben einer Führung durch den Betrieb war auch Zeit für ein Gespräch, in dem Hendrik Kampmann Anliegen und Wünsche für die Zukunft an Fühner herantragen konnte.
Mehr lesen

Rot-Grüne Landesregierung hat im Hinblick auf eine einheitliche Vorgehensweise bei den Kosten für die Hortbetreuung von Kindern mit Behinderung nichts erreicht

Rot-Grüne Landesregierung hat im Hinblick auf eine einheitliche Vorgehensweise bei den Kosten für die Hortbetreuung von Kindern mit Behinderung nichts erreicht

Landesregierung verweist auf den Bund und lässt Kommunen mit uneinheitlichen Regelungen alleine

Der Landtagsabgeordnete Reinhold Hilbers hat zusammen mit weiteren CDU-Abgeordneten des Arbeitskreises Soziales eine Anfrage an die Niedersächsische Landesregierung gestellt, Mehr lesen